TELEFON

Tel: +49 6196 82210 

E-MAIL
ÜBUNGSABENDE

donnerstags: 19:00 - 21:00 Uhr

SEIT ÜBER 125 JAHREN FÜR SIE VOR ORT
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
STADTBRANDINSPEKTOR

Marco Richter

Stadtbrandinspektor

Sascha Klomann

stv. Stadbrandinspektor

inhaltlich verantwortlich gemäß §10 Absatz 3 MDStV:

Jürgen Ulbrich 

IMPRESSUM

ADRESSE

Feuerwehr Schwalbach

 

Hauptstraße 1a

65824 Schwalbach am Taunus

© 2019

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen
Anstehende Termine

Das Aufgabengebiet der Feuerwehren ist sehr umfangreich. Damit der Brandschutz jederzeit gewährleistet werden kann, ist es wichtig, dass die Einsatzkräfte regelmäßig an Diensten und Fortbildungen teilnehmen, aber auch die körperliche Fitness ist wichtig für den Einsatzdienst. Die folgenden Termine stehen in Kürze an.

Bereits 2 Wochen in der Isolation – Übungen halten uns fit und einsatzbereit

Bereits zwei Wochen ist ein großer Teil der Einsatzabteilung in der selbst gewählten Isolation um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Schwalbach zu gewährleisten. Bisher funktioniert alles einwandfrei, nur die Isolation ist etwas anstrengend. Um fit zu bleiben und das Fehlen der wöchentlichen Donnerstagsübungen auszugleichen, üben die Kameraden an den beiden Standorten jedoch weiter. Die letzte Übung zeigt die Rettung eines Patienten aus oberen Stockwerken mit Hilfe der Drehleiter. Dabei wird die Krankentrage mit dem Patienten über das Fenster auf den Drehleiterkorb geladen und sicher zum Boden gebracht. Hier kann dann der Rettungsdienst übernehmen und die weitere Versorgung sicherstellen. Unsere Einsatzbereitschaft dient Ihrem Wohl Ihre Feuerwehr Schwalbach

Neue Herausforderungen – Übung im Umgang mit Corona Patienten

In der aktuellen Zeit muss sich die Feuerwehr Schwalbach auch auf neue Herausforderungen Einstellen. So wurde am Wochenende das Ablegen von Schutzkleidung nach Kontakt mit eventuell infizierten Personen geübt. Hierbei geht es darum noch einmal die Handgriffe zu üben und zu festigen, um Schutzkleidung richtig abzulegen. Geübt wurde natürlich nicht mit der notwendigen Schutzkleidung, um diese für echte Fälle zur Verfügung zu haben. Es wurden stattdessen handelsübliche Maleranzüge verwendet, die für Übungszwecke gut geeignet sind. Beide zurzeit besetzte Feuerwehrstandorte (Feuerwehrgerätehaus und Bauhof) führen diese Übung durch. Bitte denken Sie daran zu Hause zu bleiben, wir sind immer für Sie da. Ihre Feuerwehr Schwalbach

Feuerwehr Schwalbach bittet alle Bürger zu Hause zu bleiben

Aufgrund der aktuellen Corona Lage hat die Feuerwehr Schwalbach ihr Maßnahmen verschärft, um auch weiterhin den Brandschutz sicherstellen zu können. So wurde die Feuerwehr Schwalbach innerhalb der letzten Tage auf zwei Mannschaften aufgeteilt und ein zweiter Interimsstandort in Betrieb genommen. Somit soll gewährleistet werden, dass sich die beiden Gruppen separieren können und sich somit nicht gegenseitig anstecken können, sollte es einmal zu einem Verdachtsfall im Einsatzgeschehen kommen. Des Weiteren wurden alle Mitglieder der Feuerwehr, welche momentan ihren Dienst auf einem der beiden Standorte versehen, schon weit vor den geforderten Maßnahmen angewiesen, den Kontakt zu anderen Personen zu meiden. So kann die Feuerwehr Schwalbach gewährleisten, den Einsatzdienst auch unter den momentan herrschenden Zuständen, über einen längeren Zeitraum gewährleisten. Wir möchten Sie, die Schwalbacher Bürger, auf diesem Weg eindringlich bitten, im Einsatzfall den nötigen Abstand zu den Einsatzkräften einzuhalten. Wir werden auch weiterhin versuchen, Ihnen schnellstmöglich zu helfen. Viele Grüße Ihre Feuerwehr Schwalbach Wir sind für Sie da Bleiben Sie zu Hause

Feuerwehr wappnet sich weiter gegen Corona

Die Feuerwehr Schwalbach trifft weitere Maßnahmen gegen den Corona Virus. Im Feuerwehrhaus gibt es keine Duschmöglichkeiten für die Kameraden im Einsatzdienst. Deshalb wurden unter anderem provisorische Duschen in der Fahrzeughalle aufgebaut um eventuelle Kontaminationen zu verhindern. Dazu gibt es jetzt einen Beriech um die genutzte Kleidung abzulegen, einen Bereich um sich zu Duschen und eine Bereich um sich mit neuer Kleidung zu versehen. Die benutzte Kleidung wird anschließend gewaschen. Innerhalb kürzester Zeit konnte diese provisorische und effektive Lösung geschaffen werden. Dies ist nur ein Teil der komplexen Lösung, um auf die bevorstehenden Aufgaben im Zusammenhang mit dem Coronavirus gerüstet zu sein und die Einsatzfähigkeit der Schwalbacher Feuerwehr jederzeit aufrechtzuerhalten.

Feuerwehr bereitet sich auf Corona Maßnahmen vor

Das Corona Virus geht nicht an der Feuerwehr Schwalbach vorbei. Nach dem Motto „außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen“ wurden bisher folgende Maßnahmen eingeleitet: Erstellen eines stufenartigen Maßnahmenkatalog dieser sieht folgende Maßnahmen vor: 1. Prüfen und Vorbereiten Feuerwehr • Prüfen und Abstimmen der Krisenpläne • Prüfen / Aktualisierung der zusätzlichen Schutzausrüstung • Prüfen / Aktualisieren der zusätzlichen Maßnahme • Prüfen möglicher Duschmöglichkeit im FW-Haus • Prüfen möglicher Übernachtungsmöglichkeit im FW-Haus 2. Vorbereitung durch Einstellung des regulären Dienstbetriebes der Feuerwehr d.h.: • keine Übungen an Donnerstagen und Sonntagen • keine Veranstaltungen besuchen bei denen eine Gefährdung unserer Einsatzkräfte gegeben ist • Aufbau des Lage-/Führungsstabes (Hardware) • ggf. Besetzung Lage-/Führungsstab (Anzahl Kräfte Lageabhängig), kann ggf. noch ehrenamtlich erfolgen, regelmäßiger Austausch mit Verwaltungsstab • Prüfen welche Einsatzkräfte verfügbar wären für eine häusliche Quarantäne (Vorbereitung zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit) • Vorbereiten FW-Haus (Versorgungsmöglichkeit, Schlafmöglichkeit, Duschen) also konkrete Maßnahmen umsetzen • Abstimmen ob Mitarbeiter des Bauhofes und der Ortspolizei hier eingespannt werden könne 3. Sicherstellen der Einsatzfähigkeit verfügbarer Kräfte in folgender Stärke: • Besetzung des Lage-/Führungsstabes (2-3 Kräfte) • Bereitschaft Staffellöschfahrzeug (6 Kräfte) • Bereitschaft Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (6 Kräfte und mehr) • Bereitschaft Drehleiter (2 Kräfte) • Bereitschaft Innerer Dienst (2 Kräfte) • Aktivierung der dauerhaften Versorgung am FW-Haus (Essen, Trinken, Duschen) • Aufteilung der Einsatzkräfte an zwei unabhängige Standorte (Ziel: Verhinderung Ausbreitung einer Ansteckung auf die gesamte Mannschaft) 4. Eskalationsstufe bei starker Ausbreitung mit Beeinträchtigung der Gefahrenabwehr • Besetzung Lage-/Führungsstab auf bis zu 6 Mitarbeitern (ggf. Teilung und örtliche Trennung Bsp. FW-Haus und Rat-Haus) • Besetzung der Wache im Sichtsystem mit nach Möglichkeit unter 3. genannten Kräften. • Schaffen von Redundanzen Aktuelle Maßnahmen: Seit Mittwoch den 11.03.2020 konstituiert sich der Lage-/und Führungsstab der Feuerwehr, bestehend aktuell aus Stadtbrandinspektor Marco Richter und Stellv. Stadtbrandinspektor Sascha Klomann. Hier wurden die oben genannten Maßnahmen bis zur Stufe 3 eingeleitet und mit dem Verwaltungsstab der Stadt Schwalbach abgestimmt. Aktuell kommen auch bei der Feuerwehr im Umfeld von Kollegen Personen mit dem Corona Virus in Kontakt. Dies sind aktuell unbestätigte Infektionsfälle aus dem beruflichen-, Fortbildungs- und privaten Umfeld. Hinzukommt das Fehlen von Einsatzkräften die bei Berufs- und Werkfeuerwehr, im medizinischem Bereich tätig sind oder der Risikogruppe (über 60 Jahre,) angehöhren sowie erkrankt sind und damit nicht für den Einsatzdienst zur Verfügung stehen. Daraus ergibt sich eine Reduzierung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr. Somit ergeben sich aufgrund der Lagebeurteilung und in Abstimmung mit dem Verwaltungsstab der Stadt folgende Maßnahmen: Seit Sonntag den 15.03.2020 befinden sich 40% der Einsatzkräfte im häuslichen Umfeld, so dass hier eine Ansteckungsgefahr durch andere Personen so gering wie möglich ist. Damit kann die Einsatzfähigkeit auf dem erforderlichen Maß gehalten werden. Diese Einsatzkräfte wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die beiden Gruppen werden untereinander soweit möglich einem Kontaktverbot nachgehen. Ab Montag den 16.03.2020 wurden auf dem Bauhof der Stadt Schwalbach folgende Fahrzeuge temporär stationiert: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und Gerätewagen werden von hier aus mit ca. 12 Einsatzkräfte die Fahrzeuge besetzten und zu Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken. Weiter werden folgende ergänzende Maßnahmen ab Montag ergriffen: • Vorbereiten des Bauhofes zur Herstellung eines temporären Standortes. Hier ist die beste Infrastruktur bereits vorhanden. • Feuerwehrgerätehaus mit Duschen nachrüsten, aktuell sind keine vorhanden , diese sind jedoch zwingend im Rahmen der aktuellen Gefahrenlage dringend notwendig. • Aufstockung von zusätzlicher Schutzausrüstung • Verpflegungsmöglichkeit vorbereiten Die bisher und geplanten Maßnahmen sollen die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr über einen längeren Zeitrahmen hochhalten. Wie lange die aktuelle Situation bestehen beleibt ist nicht abschätzbar. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Lage bis nach den Osterferien angespannt bleibt.

St. Martinsumzüge in Schwalbach

Seit vielen Jahren bereits ist es eine liebgewordene Tradition, dass die Schwalbacher Feuerwehr am 11.11. und den Tagen darum die St. Martins Umzüge der Schwalbacher Kindergärten begleitet, den Laternenumzug gegen den fließenden Verkehr sichert und den Kindern ein Martinsfeuer bereitet. So fanden auch im Jahr 2019 wieder einige Martinsumzüge statt und wir hoffen, dass wir den Kindern, Eltern und den Erzieherinnen durch unser Mitwirken einen schönen Abend bereitet haben und bedanken uns bei allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

Bestandene Lehrgänge

Wir gratulieren Niklas und Nicolas zu ihren bestandenen Sprechfunklehrgängen und bedanken uns bei euch und euren Angehörigen, dass ihr euch in eurer Freizeit für die Feuerwehr fortbildet. Wir hören uns bald am Funk!

Brandsicherheitsdienst beim Kindertheater

Auch das gehört zum Feuerwerhrdienst - der Brandsicheheitsdienst bei Veranstaltungen. Diesmal waren die Einsatzkräfte der Schwalbacher Feuerwehr beim Kindetheater, bei dem die Bremer Stadtmusikanten unter anderem mit Raucheffekten aufgeführt wurden, um notfalls schnell eingreifen zu können. Zum Glück ging alles reibungslos von statten, sodass über Hundert Kinder der umliegenden Grundschulen, die Theatercrew und die Feuerwehrleute einen schönen Vormittag hatten.

Happy Halloween

Dass man mit Äxten und Kettensägen nicht nur Zombies und Untote bekämpfen kann, bewiesen die Mitglieder der Einsatzabteilung am diesjährigen Halloweenabend. So übten diese den Umgang mit den Geräten im ureigentlichen Sinne und fällten unter Aufsicht des Umweltbeauftragen einige Bäume, die den heißen Sommer nicht überlebt hatten. Die Feuerwehr Schwalbach wünscht an dieser Stelle ein fröhliches Halloween und einen guten Start in die kalte Jahreszeit.

Tag der offenen Tür 2019

Am Sonntag den 26.05.2019 wurde der Tag der offene Tür der Freiwilligen Feuerwehr Schwalbach für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Schwalbach und der Umgebung ausgerichtet. Dieses Mal konnten von 10:00 bis 16:00 vor dem Feuerwehrhaus noch mehr Besucher begrüßt werden als 2017. ÂÂÂ Es gab viel zu sehen, anzufassen und zu bestaunen. Unter anderem waren alle Feuerwehrfahrzeuge, inklusive der historischen Fahrzeuge, in ihren Funktionen zu sehen. An einem Feuerlöschtrainer konnte man praxisnah den richtigen Umgang mit Feuerlöschern üben sowie mehrmals am Tag an Führungen durch das Gerätehaus mit Besuch der Atemschutzwerkstatt, der Funkwerkstatt und der Schlauchwäsche teilnehmen.

Faschingsumzug 2019

Wie jedes Jahr sicherte die Feuerwehr Schwalbach den Faschingsumzug ab und war neben Möbel Sachs einer der Standorte, an dem die Schwalbacherinnen und Schwalbacher ihren Zug zujubeln konnten.

Feuerwehr Schwalbach in neuer Einsatzkleidung

Die Feuerwehr Schwalbach hat seit kurzem neue Feuerwehrschutzkleidung. Da die seit Jahren genutzte Schutzkleidung lange Zeit im Einsatz war und somit ihre Nutzungsdauer erreicht hatte, schaffte die Freiwillige Feuerwehr Schwalbach neue moderne Schutzkleidung an. Die Entwicklung auf diesem Gebiet schreitet auch hier voran, und so ist die neue Bekleidung leichter und doch sicherer im Einsatz. Sie entspricht nun den gestiegenen Anforderungen, die moderne Feuerwehrschutzkleidung zu leisten im Stande ist. Unter anderem besteht sie nun aus mehr Lagen, die durch Luftkammern im Inneren einen besseren Schutz gegenüber Wärme von außen bei gleichzeitiger guter Regulierung der Körperwärme bietet. Und schick anzusehen ist sie auch noch.

Flash Over Training im Heißausbildungscontainer

Am Samstag den 20.Oktober war es wieder einmal so weit. In enger Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Schwalbach und der Feuerwehr Eschborn hatten ca. 30 Atemschutzgeräteträger beider Feuerwehren die Möglichkeit im Rahmen der Heißausbildung eine Übung zu absolvieren. Die Firma FeuerCon aus Niedersachsen hatte sich mit ihren imposanten Trucks auf dem Parkplatz neben dem Schwimmbad Eschborn aufgebaut. Nach einer ersten Einweisung durch die Trainer wurden die persönliche Schutzausrüstung und der Atemschutz angelegt. Die Container wurden mit Holzpaletten und alten Möbeln bestückt und in Brand gesteckt. In Gruppen ging es dann in den Brandraum, der durch das Feuer nun gut durchgeheizt wurde. Hier erfuhren und sahen die Teilnehmer einiges über das Erkennen und Verhalten von kaltem und heißem Rauch. Die Ausbilder simulierten praxisnah eine unvollständige Verbrennung im Brandraum und sehr anschaulich erkannte man die Überdruck- und Unterdruckzonen eines solchen Feuers durch das Rauchverhalten. Durch das Öffnen und Schließen verschiedener Türen wurden mehrere Flash Over erzeugt und so ein überzeugender Eindruck an die im Container sitzenden Teilnehmer vermittelt. Selbst von außen war das Schauspiel noch recht beeindruckend, was einige Passanten die sich auf dem Parkplatz befanden, schilderten. Innen führten die Ausbilder dann noch verschiedenen Löschtechniken wie Rauchgaskühlung oder die Verhinderung eines Flash Over vor. Zum Abschluss übten die Gruppen das korrekte Ablegen der kontaminierten Schutzausrüstung und deren Abtransport. Alle Teilnehmer fanden diese Übung als eine Bereicherung in ihrem Ausbildungszyklus und werden die Erfahrungen sicher für eine der nächsten Einsätze gut nutzen können.